Kosten für die Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen

Für Privatversicherte

Die Therapiekosten werden von Ihrer Krankenkasse übernommen. Die Anzahl der Therapiestunden, der Anteil der Kostenübernahme etc. können variieren. Erfragen Sie Ihre individuellen Konditionen bitte direkt bei Ihrer Krankenversicherung.

_

Für gesetzlich Versicherte

Psychotherapiekosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen, sofern der Psychotherapeut einen sogenannten Kassensitz hat. Nicht alle Psychotherapeuten haben so einen Sitz. Dennoch übernehmen die Krankenkassen unter gewissen Voraussetzungen die Therapiekosten bei Psychotherapeuten ohne Kassensitz – auch für gesetzlich Versicherte. Diese Variante wird als Kostenerstattungsverfahren bezeichnet.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Sie weisen nach, dass Sie versucht haben, einen Therapieplatz bei einem Psychotherapeuten mit Kassensitz zu erhalten. Außerdem besuchen Sie eine psychotherapeutische Sprechstunde. Dort geht es um eine erste Abklärung Ihres Anliegens. Im Anschluss erhalten Sie das sogenannte PTV11-Formular. Wichtig für das Antragsverfahren ist, dass Ihnen in der Sprechstunde eine zeitnahe Psychotherapie empfohlen wird.

_

Für Selbstzahler

Sie können Psychotherapie oder Beratung auch als Selbstzahler in Anspruch nehmen. Oder auch als Überbrückung bis das Kostenerstattungsverfahrung genehmigt wurde. Eine 50-minütige Sitzung kostet 100,55 €. Diese Kosten entsprechen der offiziellen Gebührenordnung für Psychotherapeuten.